Kurseinteilung

Durch die Etablierung eines internetbasierten Anmeldesystems für Seminare, Kurse und Praktika ist sichergestellt, dass jeder Student genau die Lehrveranstaltungen bekommt, die er für sein Studium gerade benötigt. Ein Losverfahren zur Kurseinteilung ist unnötig, es entfallen die während der Anmeldephase sonst üblichen Wartezeiten, und Studenten, die sich im Ausland befinden, können von dort aus ihre Kursanmeldung vornehmen und damit Zeitverzögerungen nach ihrer Rückkehr vermeiden.

Jeder Lübecker Student kennt schon am Ende des laufenden Semesters seinen persönlichen Stundenplan für das nächste Semester.

Diese Organisationsform erlaubt, auch zukünftig an der vorlesungsfreien Zeit (Semesterferien) festzuhalten. Dadurch können die Lübecker Studenten diese Zeit für ihre Doktorarbeit oder Vertiefungen in selbst gewählten Bereichen nutzen. Darüber hinaus können Studenten mit Kindern und solche, die ihr Studium selbst finanzieren müssen ihre Terminpläne rechtzeitig koordinieren und abstimmen.

Stand 06.04.2006 10:12

Google Custom Search